April 2015

Ein Ständchen für unseren Bürgermeister 

13. April 2015

Forstnerweb

Anlässlich des 60. Geburtstages unseres Bürgermeisters Herrn Forstner machten sich alle Schulkinder samt Orff-Instrumentarium auf ins Rathaus.

Nachdem der Geburtstag in die Osterferien fiel, kamen die Glückwünsche zwar etwas verspätet, aber die Überraschung war geglückt und die Freude über das Ständchen, das Gedicht und die Plakate mit den selbst gemalten Bildern der Kinder war unserem Bürgermeister anzusehen.

Gut, dass unser EDEKA-Laden direkt gegenüber dem Rathaus liegt. So konnten trotz des unerwarteten Besuches alle Kinder mit süßen Schokoküssen und anderen Leckereien belohnt werden.

Gedicht web Bilder web

 

Glasbläser Sinnes zu Besuch

22. April 2015

Der Glasbläser erklärte, dass Glas zu einem großen Teil aus Quarzsand bestehe, der mit Kalk, Asche und Soda gemischt wird. Bei ca. 1400 ° werde das Gemisch geschmolzen, der Schmelzvorgang dauere etwa 24 Stunden.

sinnes feuer kugel web sinnes schwan blau web

Nach diesen Erklärungen machte sich Herr Sinnes an die Arbeit. Das erste Werk war eine kleine Vase mit Wellenrand. Dazu blies Herr Sinnes zunächst eine Kugel. Durch Einsaugen von Luft erzeugte er am Boden eine Mulde. Anschließend drückte er am oberen Rand der Vase kleine Einbuchtungen ein.

Das nächste Stück war ein Schwan. Hierzu zog Herr Sinnes die geblasene Kugel in Ovalform, quasi zu einer großen „Olive“. Ein langer Hals wurde gezogen und gebogen, der Kopf und ein kleiner Schnabel geformt. Der fertige Schwan konnte dann mit Wasser befüllt werden, das mit Hilfe von Krepppapier gefärbt wurde.

Danach war es Zeit für eine lustige Einlage. Michael und Felizia durften sich mit einem Saft stärken. Doch so sehr sich Felizia auch bemühte, ihr Glas blieb voll, denn es war doppelwandig, so dass die Flüssigkeit nicht nach draußen kommen konnte. Anschließend sollten die Kinder ihre Blaskünste unter Beweis stellen. Auch hier hatte sich Herr Sinnes einen Gag einfallen lassen. Der dazu verwendete Spaßvogel spritzte nämlich Wasser, je nachdem welches Loch man zuhielt, in verschiedene Richtungen. Bei Michael spritzte ihm das Wasser voll ins Gesicht.

spaßglas web geige web

Nach so viel Spaß zeigte Herr Sinnes noch, dass man unter Verwendung von Steinformen aus dem Glas auch richtige Gegenstände blasen kann und dass man Glas auch versilbern kann. Dazu benötigt man pulverförmiges Silbernitrat, das in Wasser angerührt und mit 2 Tropfen Zuckerwasser vermischt wird. Durch anschließendes Erhitzen verdampft das Wasser und das Silber verklebt am Glas.

Zum Schluss seiner Vorführung durfte noch je ein Schüler jeder Klasse selbst eine Kugel blasen. Alice, Alexander, Tobias und Hanna stellten sich dabei schon richtig geschickt an.

alle bläserweb

Kein Wunder, dass so mancher eine Kleinigkeit vom Glasbläser mit nach Hause nehmen wollte.

Vorlesen am Tag des Buches

23. April 2015

Der Tag des Buches begann damit, dass unsere „Großen“ den „Kleinen“ vorlasen. Mit Eifer und Freude waren die Viertklässler dabei und die Erstklässler lauschten begeistert.

Anna web Theresa web

In der zweiten Schulstunde kamen dann alle in den Genuss, etwas vorgelesen zu bekommen. Zehn Erwachsene, meist Mamas und Papas, hatten sich extra für diesen Tag Zeit genommen.

forstner web Luckabauer web maier1 web kronast web stadlhuber web

Unser großer Dank gilt unserem Bürgermeister Herrn Forstner, Frau Luckabauer, Frau Maier, Frau Stadlhuber, Frau Kronast, Frau Ostermann, Frau Bergmüller, Herrn Lang, Herrn Teschner und Herrn Laukemper Sie alle schafften es wieder souverän, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Als kleines Dankeschön durften sich die Vorleser mit Kaffee und Kuchen vom Elternbeirat bedienen lassen.

Bergmüller web Ostermann web lang web laukemper2 web Teschner web

 

Flohmarkt

23. April 2015

flohmarkt1 web Flohmarkt ganz web

Traditionell findet am Tag des Buches auch immer wieder unser Flohmarkt statt. Vollgepackt mit Schachteln und Körben suchten sich die kleinen Verkäufer einen guten Platz auf dem Hartplatz und priesen dort ihre mitgebrachten Bücher und Spielsachen zum Verkauf an. Damit auch die Erstklässler einen Käufer finden, rückte dieses Jahr auch der Kindergarten mit seinen Vorschulkindern an. Wieder ein Beispiel für die gute Kooperation der beiden Einrichtungen. Besonders erfreulich war auch, dass sich viele Eltern Zeit genommen hatten und den Flohmarkt besuchten.

kindergarten web essen web

In bewährter Art und Weise sorgte auch unser Elternbeirat wieder für das leibliche Wohl der Kinder und Erwachsenen. So gab es neben Getränken und Kuchen auch viel Gesundes, aufgeschnittenes Obst und Gemüsesticks.

Nachdem das Wetter gut mitspielte, waren alle rundum zufrieden.

Einweihungsfeier der Bücherei

26. April 2015

Pünktlich zur Einweihung strahlte auch die Sonne vom Himmel, so dass das Fest im Freien stattfinden konnte.

pater christoph web

Festlich umrahmt von Vogtareuther Musikanten nahm Pater Christoph die Segnung der Räume vor.

musik web

Anschließend berichtete die Leiterin der Bücherei Frau Maier, dass diese Einrichtung im Jahre 1998 gegründet und in den Kellerräumen der Schule Söchtenau untergebracht wurde. 2013 begannen die ersten Verhandlungen mit der Gemeinde, die Bücherei ebenerdig einzurichten. Ca. 8000 Medien, Bücher, CDs und DVDs, stehen den Besuchern zur Verfügung. Bei so einem Angebot wundert es nicht, dass das Team knapp 11000 Ausleihen im Jahr verzeichnen kann. Darauf kann man schon stolz sein.

maier forstner web adolf marianne lau web

Anschließend an den Bericht und die Dankesworte von Frau Maier gratulierten Frau Adolf vom Michaelsbund, Schulleiterin Marianne Kelnberger und Bürgermeister Sebastian Forstner herzlich zum „Aufstieg“ und zur „Beförderung“ der Bücherei. Dies kann man zum einen räumlich sehen, Beförderung von der Kelleretage ins Erdgeschoss ans Tageslicht. Zum anderen gewann die Bücherei auch in der Wertigkeit, ist sie doch nun für jedermann sichtbar und für Jung und Alt barrierefrei zu erreichen. Somit sind ideale Voraussetzungen für steigende Besucher- und Ausleihzahlen gegeben.

bücherei innen web bücherei innen mit lehrer web

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt und so konnten sich die Gäste die Speisen und Getränke schmecken lassen.

fest mit christine und mir web

Gemeinsam sind wir stark

29. April 2015

Im Zuge von Umbaumaßnahmen mussten an die tausend Schulbücher aus dem zweiten Stock in das Erdgeschoss transportiert werden. Unsere Schulkinder waren mit Freude dabei, nach dem Vorbild der Brandbekämpfung in früherer Zeit eine Menschenkette zu bilden und die Bücher von Hand zu Hand wandern zu lassen.

Und das Beste dabei: Die Kinder merkten, wie viel mit vereinten Kräften ohne große Mühe in relativ kurzer Zeit geschafft werden kann und dabei auch noch Spaß macht.

oben web unten web

Gewinner beim Känguru-Mathematikwettbewerb

30. April 2015

Wie im vergangenen Schuljahr beteiligte sich unsere Schule auch heuer wieder am Känguru-Mathematikwettbewerb.
Insgesamt waren 124 091 Drittklässler und 134 764 Viertklässler aus ganz Deutschland dabei. Jeweils ca. 3 500 Schüler aus jeder Jahrgangsstufe erreichten davon die für den dritten Platz erforderliche Punktezahl. Auch drei Kinder aus unserer Schule waren so erfolgreich, dass sie zu den Drittplatzierten gehörten. Eine hervorragende Leistung, auf die man richtig stolz sein kann!

Die meisten Aufgaben am Stück lösen, also den weitesten Kängurusprung erzielen, konnte Magdalena Schmidmayer. Mit acht aufeinanderfolgenden Aufgaben war sie die Schulbeste. Herzlichen Glückwunsch.

dritter platz web