Juni 2015

Besuch von Aschenputtel auf Gut Immling

9. Juni 2015

Freudig machten sich an diesem Tag alle Schulkinder auf nach Gut Immling, um dort die Kinderoper „Aschenputtel“ von Rossini zu besuchen.

Busfahrer Fred fuhr die Kinder bis nach Rundorf, von dort war nur noch ein kurzes Stück Weg durch den Wald zurückzulegen. Schon bald sah man die weißen Zelte und die Reithalle.

auf dem weg web au dem Platz 2 web

Unserer Schule waren die Plätze ganz vorne zugeteilt, so dass die Schüler eine wunderbare Sicht auf das Geschehen hatten.

Aschenputtel hatte kein leichtes Leben bei ihrem Stiefvater und dessen Töchtern. Doch die Mäuschen, ihre Freunde, halfen ihr immer, wenn sie in Not war. So auch, als ein heiratswilliger Prinz mit seinem Diener nach einer passenden Frau suchte. Mit der Hilfe der Mäuse gelingt es, dass auch Aschenputtel zum Fest kommen kann.

Gelage web Prinz, Vater web

Der Prinz verliebt sich in sie, doch das Mädchen läuft davon, nur einer ihrer Schuhe bleibt zurück. Damit gelingt es dem Prinzen, seine Braut wieder zu finden. Aschenputtel verzeiht ihrem ungerechten Vater und ihren Stiefschwestern und so nimmt alles ein glückliches Ende. Mit der Arie „Nacqui all’affanno“ endet die Oper.

Schwestern web Prinzessin web

In der Pause durften die Kinder die sich auf Gut Immling befindlichen Tiere bewundern und streicheln.

ziegen lecken web Ziege web

Alle waren sich einig: Es war ein schöner Tag und das Theater hat Freude gemacht.

Insbesondere auch, weil im Kinderchor einige ehemalige Mitschüler zu sehen waren.

Besuch der Kindergartenkinder in der Schule

11. Juni 2015

Viel Spaß hatten die Kinder bei ihrer allerersten Schulstunde mit ihrer zukünftigen Lehrerin Frau Eisner und ihren Handpuppen.

drei kinder web melden web vier und marlene web

Und obwohl sie doch noch Kindergartenkinder sind, konnten sie den Namen ihrer Lehrerin schon lesen!

tafel web

 

Besuch der Feuerwehr Söchtenau

15. Juni 2015

PICT3899 Klasse2 web

Voller Interesse folgten die Drittklässler den Erklärungen von Kommandant Franz Xaver Maier und seinen fünf Feuerwehrkollegen.

Die Feuerwehr Söchtenau gibt es seit 134 Jahren. Sie zählt zur Zeit 115 Mitglieder, davon 7 Frauen. Ab 15 Jahren kann man der Jugendfeuerwehr beitreten. Zu Gefahrenstellen darf man jedoch erst mit der Volljährigkeit.

Herr Maier und Herr Wagner führten die Kinder durch das ganze Feuerwehrhaus. So ging es z.B. in die Kleiderkammer mit den Schutzanzügen, Helmen, feuerfesten Stiefeln und Gürteln, wo alt und neu verglichen wurde. Die Schüler sahen, wie die Schläuche gewaschen, im Schlauchturm getrocknet, anschließend aufgerollt und aufbewahrt werden und auch wie Schläuche schnell zum Einsatzort getragen werden können. Ein anderer Raum dient dazu, Atemschutzgeräte zu desinfizieren und per Computer auf Tauglichkeit zu überprüfen. Schließlich sahen die Kinder, wie Öl mit Bindemittel gebunden werden kann. Die vorhandenen Öltücher bzw. Ölzöpfe werden zum Binden von Öl in Seen bzw. Bächen verwendet. Zur Ausrüstung der Feuerwehr gehören noch viele weitere Geräte, wie Pumpen, Naß- und Trockensauger, Feuerpatsche, Schaufel, Äxte und Leitern. Die Söchtenauer Feuerwehr besitzt  auch eine Wärmebildkamera.

PICT3850 Schlauch waschen web PICT3864 Schlauchturm web PICT3875 Bindeschlauch web

Während eine Gruppe das Haus und die Gerätschaften darin erkundete, durfte die zweite Gruppe nach einer ersten Rundfahrt die Feuerwehrautos genau unter die Lupe nehmen. Im großen Wagen befindet sich z.B. eine 200 kg schwere Pumpe, mit der man Wasser aus einem offenen Gewässer pumpen kann. Natürlich sind darin Schläuche in den verschiedenen Größen A, B und C vorhanden, die entsprechenden Spritzen dazu und ein Standrohr für einen Unterflurhydranten. Außerdem befinden sich in dem Auto mehrere Atemschutzgeräte, ein Notstromaggregat, ein Drucklüfter, um Rauch aus dem Raum entfernen zu können, ein Zumischer für Schaum und ein Kanister mit dem entsprechenden Mittel u.v.a.m.

PICT3822 Pumpe web PICT3830 Feuerwehrauto fahren web

Besonders interessant war es für die Kinder, zuschauen zu dürfen, wie ein Feuerwehrmann die volle Montur samt Atemschutzgerät und Gasmaske anzog.

PICT3891 Mann mit Pumpe web PICT3889 angezogener Feuerwehrmann web

Nach der letzten Klärung von Fragen und einer Stärkung im Florian-Stüberl der Feuerwehr ging es wieder zurück zur Schule – natürlich mit dem Feuerwehrauto.

Herzlichen Dank den Feuerwehrlern für diesen interessanten Vormittag und für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Schutz aller Bürger.

Der Pausengarten macht Fortschritte 

16. Juni 2015

Unser neuer Pausenhof nimmt Gestalt an und die ersten Spielgeräte stehen bereits.

Balancierbalken web Kletterstangen web

Schwimmen können ist lebenswichtig

16. Juni 2015

An diesem Tag stellten 23 Erst- und Zweitklässler ihr Können unter Beweis.

Es galt 25 m auf Zeit zu schwimmen bzw. 50 m ohne Zeitvorgabe durchzuhalten.

Unter der Anfeuerung der Viertklässler haben alle teilnehmenden Kinder diese Anforderung geschafft.

Herzlichen Glückwunsch!!!

mädchen web buben spritzen web

Besuch der Regenwaldausstellung im Lokschuppen

17. bzw. 18. Juni 2015

wald web in der Ausstellung

Alle Kinder unserer Schule durften die hochinteressante Regenwaldausstellung besuchen.

Allerhand Tiere gab es dort zu sehen. Besonders wichtig für den Regenwald sind z.B. die Blattschneiderameisen, die Teile von Blättern ausschneiden und als Grundlage für ihre Ernährung nützen. Aber natürlich gab es auch viele Schmetterlinge, Käfer, Vögel und große Säugetiere zu bewundern. Ihre Lebensweise konnte in kurzen Filmen beobachtet werden.

Blattschneriderameise web

Doch die Kinder erfuhren auch, wie Menschen durch Brandrodung viele Flächen Regenwald vernichten, um ihren Nutzen daraus zu ziehen. Das gab so manchem zu denken.

Affen mit Amelie seilziehen web

Nach so vielen Eindrücken und Informationen tat es gut, sich auf dem Freigelände der Ausstellung so richtig austoben zu können.

Gondel web teller web

Unser Pausengarten wird zusehends schöner

27. Juni 2015

Der Weg zur Turnhalle und das Rondell sind fertig gestellt …

Rondell und weg web Steinwand web

… und ein paar mehr Spielgeräte stehen auch schon!

Klettergerüst web Schaukel web Bank web

Wir freuen uns!