Oktober 2018

„Fit und gesund – Wir sind Sport-Grundschule!

11. Oktober 2018

Foto: https://www.picdrop.de/agebert/Sportschule

Die Gesundheit der Schulkinder liegt dem Kollegium sehr am Herzen. Verankert im Leitbild der Schule wird den Bereichen Bewegung und gesunde Ernährung gerade in der Zeit zunehmender Digitalisierung viel Platz eingeräumt. So fühlte sich Schulleiterin Marianne Kelnberger von der bayernweiten Ausschreibung des Kultusministeriums für das Profil Sport-Grundschule sofort angesprochen.

Neben der konsequenten Umsetzung der Bewegungsprogramme „Voll in Form“ oder „Lernen im Gleichgewicht“ bietet unsere Schule den Kindern ein großes Spektrum an Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Skipping-Heart oder Selbstverteidigungskurse. Im Schwimmunterricht erwerben die meisten Schüler am Ende ihrer Grundschulzeit das Leistungsabzeichen in Silber. Auch bei den alljährlichen Schulsportwettbewerben ist die Schule immer vorne dabei. Dankbar angenommene Unterstützung findet die Lehrerschaft dabei bei vielen externen Bildungspartnern wie den ortsansässigen Vereinen.

Getreu dem Motto „Mens sana in corpore sano“ wird auch auf gesunde Ernährung viel Wert gelegt, was durch die gelungene Kooperation mit dem Elternbeirat zusätzlich gefördert wird. Zahlreiche Projekte wie „Die Milch macht’s“ oder „Kartoffel, eine tolle Knolle“ finden dazu jedes Schuljahr statt. Auch hier hat die Schule schon beachtliche Erfolge bei diversen Wettbewerben erzielt.

Das eingereichte Konzept überzeugte die Jury. Aus bayernweit mehr als 200 Schulen, die sich um das Profil Sport-Grundschule beworben hatten, wurde diese Auszeichnung im Landkreis Rosenheim unserer Schule zuteil.

In einem feierlichen Festakt im Münchner Kultusministerium übergaben Staatsminister Bernd Sibler  sowie ein Vertreter des Bayrischen Landessportvereins Schulleiterin Marianne Kelnberger und ihrer Stellvertreterin Andrea Schirm ein Türschild und eine Urkunde. Verbunden war dies mit einer Prämie in Höhe von 1000 Euro für Ausstattungen im sportlichen Bereich. Das Kollegium freute sich sehr über diese große Anerkennung ihres Einsatzes und Engagements.

Leseprojekt

9. Oktober 2018

„Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil“ – Lesen können ist eine besonders wichtige Kompetenz  in unserer Gesellschaft. Deshalb liegt uns die Leseerziehung unserer Schulkinder sehr am Herzen.

So freuen wir uns, dass sich drei Gymnasiastinnen mit ihrem Leseprojekt an unsere Schule gewandt haben. An mehreren Nachmittagen wollen sie mit unseren Zweitklässlern lesen und dabei helfen, deren Lesefähigkeit zu verbessern und die Freude am Lesen steigern.

Das Angebot wurde von den Eltern der Zweitklässler dankbar angenommen.

Lesepaten

8. Oktober 2018

Gemeinsam zu lesen, macht doch gleich viel mehr Spaß. So übten die Erstklässler mit ihrem Paten aus der dritten Klasse ihre ersten Wörter. Dafür bekamen sie zur Belohnung vom dem Drittklasskind eine Geschichte vorgelesen.